Start - Gesundheitsportal und Arztsuche Österreich Gesundheitsportal und Arztsuche Österreich www.klinikum.at - Wer macht was in Österreich
HOME
ARZTSUCHE
ÄRZTEVERZEICHNIS
INFO für Ärztinnen / Ärzte
ÄRZTE in Österreich SCHULMEDIZIN - KLASSISCHE MEDIZIN
Allgemeinmedizin
Augenheilkunde
Chirurgie (Allg.)
Dermatologie (Allg.)
Frauenheilkunde (Allg.)
Hals-Nasen-Ohren HNO
Infektiologie
Innere Medizin
Kinder- Jugendärzte
Lungenärzte
Neurochirurgie
Neurologie
Nuklearmedizin
Orthopädie
Physio und Rehabilitation
Plastische Chirurgie
Psychiater
Radiologen
Unfallchirurgie
Urologie
Zahnärzte
medHELP GUIDE's - Wer-macht-Was? - Therapie, Diagnostik
Arterien und Venen
Ästhetische Medizin
Bewegungsapparat
Hautkrankheiten
Herz und Blutdruck
Schmerzen
Med. Fachgebiete + Krankheiten
Augenarzt
Chirurgie (Operation)
Dermatologe (Hautarzt)
Frauenärzte
HNO (Hals,Nase,Ohren)
Homöopathie (klassisch)
Innere Med. (Internist)
Lungenarzt, Pulmologe
Neurochirurgie
Neurologe (Nervenarzt)
Nuklearmedizin
Orthopädie
Sexualmedizin
Unfallchirurgie
Urologie (Urologen)
ZAHNÄRZTE
Wahlärzte
Fibromyalgie (Rheuma, Rheumatismus, chronische Schmerzen) Drucken
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 16. Mai 2007 )

Fibromyalgie (Rheuma, Rheumatismus, chronische Schmerzen)

STW: Fibromyalgie, Zusatz-STW: Skelett_Muskel_Gelenk_232

Die Beschreibung der Erkrankung wurde auf Richtigkeit geprüft und korrigiert von: wurde noch nich vidiert

Bei medHELP registrierte Spezialisten und Zentren


Definition:

Bei der Fibromyalgie handelt es sich um ein Schmerzsyndrom mit chronischen (= schleichenden, sich langsam entwickelnden, über einen längeren Zeitraum verlaufenden) Schmerzen, die an den verschiedensten Stellen des Körpers im Bereich der Muskulatur, des Bindegewebes und der Knochen auftreten können. Die Fibromyalgie ist eine nicht-entzündliche Erkrankung und tritt vorzugsweise bei Frauen (zirka 8 Mal häufiger als bei Männern) auf. Zusätzlich bestehen häufig vegetative Symptome wie Verdauungsstörungen, Herzrhythmusstörungen oder Schlafstörungen.
Die andauernden Schmerzen stellen für die Patienten eine große psychische Belastung dar. Selten kommt es zu Spontanheilungen, häufiger zu sich wiederholenden, chronischen Verläufen.

Ursache:

Die Ursache der Fibromyalgie ist unbekannt. Es handelt sich um eine Ausschlussdiagnose, bei der eine organische Ursache nicht feststellbar ist, eine psychische Komponente allerdings eine Rolle zu spielen scheint.

Es gibt jedoch verschiedene Theorien zu ihrer Entstehung. Hierzu gehören:

  • Ein Trauma, dass durch eine Verletzung (Bandscheibenvorfall, Schleudertrauma, ...) oder eine Operation entstanden ist, kann sich auf das zentrale Nervensystem (ZNS) auswirken.
  • Veränderungen im Muskelstoffwechsel wie Mangeldurchblutung oder Sauerstoffunterversorgung
  • Infektionen

Die Fibromyalgie kann sich aufgrund verschiedener Ursachen verschlimmern:

  • mentaler Stress
  • Angstzustände
  • Ermüdungserscheinungen
  • Kälte
  • feuchtes Wetter oder Wetterwechsel
  • anhaltend schwere Arbeit

Eine immer wieder zu beobachtende Beziehung besteht zwischen dem Nachtschlaf und der Fibromyalgie. Patienten mit Fibromyalgie schlafen meist schlecht oder aber sie wachen morgens auf und fühlen sich wie "gerädert". Darüber hinaus kann man umgekehrt eine Fibromyalgie bei Probanden durch Schlafentzug geradezu hervorrufen.

Beschwerdebild:

  • Im Vordergrund stehen bei der Fibromyalgie starke Schmerzen vor allem der Muskulatur und der Sehnenansätze. Dabei sind nicht nur die Extremitäten sondern auch der Rumpf betroffen.
  • Häufig wird der Schmerz als großflächig und fließend beschrieben.
  • Die Betroffenen haben oft das Gefühl, die schmerzhaften Weichteile seien diffus geschwollen.
  • Kleine Verdichtungen des Unterhautfettgewebes werden als schmerzhafte Knötchen empfunden.
  • Die Schmerzen halten über lange Zeit, meist über Jahre an und können bei manchen Patienten durch körperliche Aktivitäten oder auch Krankengymnastik bzw. Massage verstärkt werden.

Darüber hinaus leiden die Patienten unter Begleitsymptomen wie

  • Schlafstörungen
  • Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit
  • Morgensteifigkeit
  • Colon Irritabile (Reizdarm)
  • Angstzustände
  • Depressionen
Obwohl die Fibromyalgie niemals zu Zerstörung oder Funktionseinschränkungen von Gelenken oder anderen Strukturen des Bewegungssystems führt, hat sie, was die Besserung der Symptome angeht, keine gute Prognose. Ist die Erkrankung erst einmal chronisch geworden, haben nach 10–15 Jahren noch zwei Drittel der Patienten die gleiche Schmerzsymptomatik wie zu Beginn. Deshalb sollte man unbedingt rasche ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen und damit versuchen, eine Chronifizierung zu verhindern.

Zu den bei medHeLP eingetragenen Ärztinnen und Ärzten

Wichtiger Hinweis:
Die angegebenen Krankheitszeichen (Symptome) werden sehr häufig bei der Diagnose zu dieser Erkrankung beobachtet. Jedoch kann diese Erkrankung auch ohne bzw. mit anderen Krankheitszeichen vorliegen. Sollten Sie an ähnlichen Krankheitszeichen wie beschrieben leiden, dürfen Sie nicht daraus schließen, dass diese Erkrankung auf sie zutrifft.
Fragen Sie bitte Ihre Ärztin oder Ihren Arzt! Bei nahezu allen Erkrankungen ist eine frühzeitige Erkennung und damit die rasche ärztliche Intervention für den Heilungserfolg von größter Bedeutung.

Die Informationen bzw. Krankheitsbeschreibungen von www.medhelp.at ersetzen nicht die Betreuung, Beratung und Versorgung durch Ärzte, Krankenhäuser, Apotheker und anderen Leistungserbringern. Alle Informationen sind unverbindlich und für Patienten gedacht, die allgemeine medizinische und gesundheitliche Fragen haben. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen wird, trotz gewissenhafter Prüfung, jede Haftung ausgeschlossen. Ebenso kann für Fehler bei der Übermittlung im Internet keinerlei Gewähr übernommen werden.





 
MEDIZINZENTREN AMBULATORIEN INSTITUTE
Ärzte- Ordinationszentren
Ästhetik - Medizin-Zentren
Chirurgie - Op.-Zentren
Geburtshilfe Zentren
Innere Medizin - Zentren
MRT und CT Institute
Orthopädische Zentren
SCHMERZSPEZIALISTEN
Radiologische Zentren
SEXUALMEDIZIN
Zahnheilkunde Zentren
KRANKENHÄUSER, Kliniken, Pflegeheime und Sanatorien
Kuranstalten / Kurzentren
Privatkliniken
ö.Spitäler (KH,Geriatrie)
Krankheitszeichen Beschwerden
Atemnot (Luftnot)
Bauchschmerzen
Blasenschwäche
Bluthochdruck
Durchfall
Erkältung / Grippe
Fieber
Herzrhythmus (Puls)
Herzschmerzen
Husten (chronisch)
Kopfschmerzen
Nierenschmerzen
Psoriasis
Rückenschmerzen
Übergewicht
Unterleibschmerz (F)
Unterleibschmerz (M)
Zahnfleischentzündung
Zittern (Tremor)
Krankheiten Beschreibungen
Allergien
Augenkrankheiten
Frauenkrankheiten
Gehirn & Nerven
Hals-Nasen-Ohren
Hautkrankheiten
Herz, Gefäße, Kreislauf
Infektionen (Viren, ...)
Lungenkrankheiten
Männerkrankheiten
Nieren- u. Harnsystem
Psyche & Sucht
Schilddrüse
Schmerzen
Skelett,Muskel,Gelenk
Sonstige Erkrankungen
Unfall - Verletzung
Verdauungssystem
Zahnkrankheiten
Untersuchungen Diagnostik
Allgem. Untersuchung
Haut - Diagnostik
Herz & Kreislauf
Labor - Diagnostik
Radiologie-Diagnostik
Schilddrüse
Venen
Verdauungssystem
Gesunde Lebensart Vorsorge
Ernährung - Medizin